Freiwillige Feuerwehr Georgsdorf

Tierrettung aus Güllekeller

31.03.2013

Am Sonntag Morgen wurde die Ortsfeuerwehr Georgsdorf um kurz vor 9 Uhr zu einer Tierrettung in Osterwald alarmiert. An der Straße „Im Sternbusch“ war ein Rind durch den Spaltenboden in den Güllekeller gefallen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte der Eigentümer den Güllekeller bereits zur Hälfte leer gepumpt. Da keine Zeit zum Aufrühren der Gülle war, konnte der verbleibende Rest aber nicht umgepumpt werden. Dadurch konnte sich der mit Wathose und Atemschutz ausgestatte Trupp nur mühsam im Keller fortbewegen. Bei den Vorbereitungen zur Rettung des ersten Jungbullen entdeckte der Trupp dann noch ein zweites Tier. Daraufhin wurde oben erst einmal durchgezählt, aber es blieb bei 2 abtrünnigen Rindern.

Zur Rettung der Tiere wurde ein Teleskoplader organisiert. Der erste Jungbulle konnte noch relativ einfach Richtung Außenschacht getrieben und dort gerettet werden. Der zweite Bulle steckte im torfartigen Güllerest in der Mitte des Stalls fest. Nachdem in dem Bereich weitere Teile des Spaltenbodens entfernt waren, konnte auch das Tier erreicht werden. Mit viel Fingerspitzengefühl wurde der Teleskoplader passend in Stellung gebracht, so dass auch Rind Nummer 2 erfolgreich befreit werden konnte.

Damit war nach ca.2 Stunden die Tierrettung erfolgreich beendet und es folgten die üblichen Reinigungsarbeiten. Die OF Georgsdorf war mit 18 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen vor Ort und bedankt sich an dieser Stelle nochmals für die gute Zusammenarbeit und Verpflegung bei allen Beteiligten.

Eines der zwei Rinder: Noch nicht ganz sauber, aber wohlauf.



© 2019 Feuerwehr Georgsdorf